Mikroimmuntherapie

Konzept:

Die Mikroimmuntherapie ist eine Therapie, die darauf abzielt, eine korrekte Kommunikation zwischen den Zellen des Immunsystems herzustellen. Sie nutzt die gleichen Botenstoffe wie das Immunsystem, um ihm dabei zu helfen seine natürliche Abwehrfähigkeit gegen Angriffe wieder herzustellen oder seine Reaktion zu reduzieren, wenn diese übermäßig ist.

Sie kann bei akuten oder chronischen Krankheiten nützlich sein, die mit einem Ungleichgewicht des Immunsystems zusammenhängen. Die Ursprünge dieser Krankheiten können infektiös, onkologisch oder autoimmun sein. Sie ist kompatibel mit anderen Behandlungen, weil sie niemals das Immunsystem ersetzt.

Die Mikroimmuntherapie kann sowohl präventiv als auch heilend eingesetzt werden. In Anbetracht dessen, dass jeder Patient über ein spezifisches Immunsystem verfügt, kann jeder Patient unterschiedlich auf diese Behandlung reagieren. Kommt es zu Reaktionen, sind diese normalerweise nicht bedrohlich.

Dosierung und Art der Verabreichung:

Die Behandlung dauert relativ lang, da das Immunsystem eine gewisse Zeit zum Reagieren benötigt. Seine Komplexität verhindert, dass die Reaktion im gleichen Moment sowohl schnell als auch tiefgreifend ist. Folglich dauert die durchschnittliche Behandlung 3 bis 9 Monate oder auch länger.

Zur Behandlung werden Proteine in sehr geringer Dosierung eingenommen, die den ersten in der Homöopathie verwendeten Potenzierungen entsprechen. Mit Hilfe von Globulis werden diese Moleküle unter der Zunge eingenommen.

Die Heilmittel werden in einer bestimmten Reihenfolge eingenommen, um den natürlichen Verlauf im Körper nachzuahmen. Die verwendeten Potenzen und die Wirkstoffe können innerhalb derselben Formel variieren. Von daher ist die Reihenfolge der Einnahme sehr wichtig.

Herstellung von Mikroimmuntherapien und Verdünnungen:

Die Methoden der Mikroimmuntherapie verwenden eine breite Palette von Prinzipien des Immunsystems (Hormone, Zytokine, Neuromediatoren, Interleukine (IL ….), RNA, Interferone), die “Botenstoffe” genannt werden. Diese werden in geringer Konzentration durch einen Verdünnungs-Schüttel-Prozess hergestellt, was für eine gute Verträglichkeit sorgt.

Öffnungszeiten

Apotheke

Montag bis Freitag 9:00 – 18:30

Labor

Montag bis Freitag
9:30 – 12:30
13:30 – 17:30

STANDORT